Wettkämpfe - Berichte

Erfolgreiche Teilnahme an den DMS-J
am 08. und 09.10.2016 in Wilhelmsburg
eingestellt am: 23.10.2016

Am 08.und 09.10.2016 veranstaltete der Hamburger Schwimmverband in drei verschiedenen Schwimmhallen die Vorkämpfe zu den diesjährigen DMS-J (Deutscher Mannschaftswettbewerb der Jugend) -Landesverband Hamburg-.

Unsere Startgemeinschaft aus den Vereinen AMTV-FTV-WTB startete in Wilhelmsburg bei dem Vorkampf, der von unserer SG ausgerichtet wurde.

Gemeldet hatten wir insgesamt 21 Mannschaften, die in den verschiedenen Altersklassen (Jugend E -A und Junioren) um den Einzug in das Landesfinale am 03. und 04.12.2016 schwimmen sollten.

Leider mussten wir zwei Mannschaften aufgrund von Krankheit abmelden. Die verbliebenen 19 Mannschaften schlugen sich jedoch sehr gut und am Ende qualifizierten sich insgesamt 12 Mannschaften für das Landesfinale.

Wir hoffen, dass am 03. und 04.12.2016 alle soweit fit sind und einige gute Platzierungen erschwimmen können.

Michael Schumann

AMTV-Erfolge bei den Deutschen Freiwasser Meisterschaften 2016 in Hamburg
eingestellt am: 23.08.2016

In der Doven Elbe in Hamburg-Allermöhe fanden vom 30.6. bis zum 3.7. die diesjährigen Deutschen Freiwasser-Meisterschaften statt. Insgesamt 937 Starter hatten 1199 Einzel- und 152 Staffelmeldungen abgegeben. Das waren absolute Rekordzahlen für die Freiwasser-Meisterschaften, bei denen die Wettkämpfe der offenen Klasse, der Jugend und der Masters gemeinsam durchgeführt werden.

Von der Startgemeinschaft AMTV-FTV (mit WTB) waren insgesamt 9 Schwimmerinnen / Schwimmer zwischen 12 und 77 Jahren am Start, die sich sehr gut behaupteten.


Allen voran Karl-Ludwig Rehn (AK 75), der über 2.500 m den dritten Platz in seiner Altersklasse erreichte – in einer Zeit von 1:01:32,14.

Aber auch die jüngste Teilnehmerin der SG Anastasia Maurischat (Jg. 2004) belegte über 2.500 m in ihrem Jahrgang den 10. Platz in einer Zeit von 36:21,50.

Stefan Runge (AK 45) startete über 2.500 m (Platz 8 in 0:35:02,83) und über 5.000 m (Platz 7 in 1:14:44,56).

Weitere vier Schwimmer starteten über 2.500 m:
Mattis Rieger (Jg. 2002): Platz 31 in 38:12,27
Björn Kammann (Jg. 2001): Platz 4 in 29:07,95
Olaf Andresen (AK 45): Platz 14 in 44:59,78
Bernt Matthes (AK 65): Platz 4 in 46:10,45.

Die SG stellte auch eine Staffel (Stefanie Schwarz, Susanne Woelk, Olaf Andresen), die im Wettbewerb 3 x 1250 m in der offenen Klasse Platz 47 belegte.

Die 4-tägige Veranstaltung wurde von Hamburger Schwimmverband ausgerichtet. Für einen reibungslosen Ablauf sorgte ein routiniertes Team, das überwiegend aus ehrenamtlichen Helfern bestand. Auch hier war die SG maßgeblich dabei; danke dafür!

bm

Trainingslager vom 25.10. - 30.10.2015
eingestellt am: 14.11.2015

ein paar Bilder aus dem TL, 25.10. - 30.10.2015 in Westerstede der TG 3, TG 2 und PT 3 sowie Aktiven des WTB

2015_TL_WS1.jpg
2015_TL_WS2.jpg
2015_TL_WS3.jpg
2015_TL_WS4.jpg

Schlichtis 80igster in der Halle
eingestellt am: 28.04.2015

Hermann Schlicht feierte am 20. April 2015 seinen 80. Geburtstag. Er ist seit über 51 Jahren Trainer in der Schwimmabteilung. Es war für ihn selbstverständlich auch an seinem Geburtstag am Beckenrand zu stehen und die Kinder seiner Trainingsgruppe 3 zu trainieren. Die Kinder und Trainer marschierten zu einem Geburtstagslied in die Halle und überreichtem ihrem "Schlichti" 80 Rosen und ein T-Shirt mit allen 150 Namen der Schwimmer aus der TG 3. Von der Schwimmabteilung bekam er eine Einladung zu einem gemeinsamen Abendessen mit seiner lieben Frau Elke und einigen anderen Gästen.

Lieber Hermann, hoffentlich bleibst Du uns noch lange als Trainer erhalten und kannst noch viele schöne Jahre mit Deiner Elke verbringen.

2015_schlichti1.jpg 2015_schlichti2.jpg

SR

Die ersten stolzen Seepferdchen Besitzer für dieses Jahr
eingestellt am: 02.02.2015


v.l. Tobias Pohlmann, Pelle Niefünd, Phillipp Neißendorfer

Herbstnachwuchsmeeting in Kiel
eingestellt am: 11.01.2015

Am 22.November fand das Herbstnachwuchsmeeting in Kiel statt.

Wir waren nur vier Leute vom AMTV-FTV, nämlich Jannika Meurs, Laura Tomkowitz und Felix und Vanessa Heyder.

Leider wurden unsere beiden jüngsten Schwimmer, Laura und Felix, disqualifiziert, sonst hätten beide Bronze gewonnen.

Jannika und Vanessa hatten dafür umso mehr Glück. Jannika ist 6-mal geschwommen und hat 6 Goldmedaillen bekommen. Vanessa ist 5-mal geschwommen und hat 2 Gold-, 2 Silber- und 1 Bronzemedaille gewonnen.

Es war ein sehr schöner Tag in Kiel und wir hatten viel Spaß mit Merle.

Bilder findet ihr im Bereich Bilder -> 2014 Herbstnachwuchsmeeting in Kiel

Jannika Meurs & Vanessa Heyder

DMS-J Endkampf 2014
eingestellt am: 29.10.2014

Dieses Jahr war der DMS-J Endkampf am 03.10.14 - 04.10.14.

Um 13 Uhr traf sich der ganze Verein zum Einschwimmen.

Dann begann um 14 Uhr der eigentliche Wettkampf mit 4x100 Meter Freistil.

Insgesamt gingen 7 Staffeln der SG AMTV/FTV/WTB an den Start. Nach Freistil schwammen wir 4x100 Meter Brust. Und dann waren wir auch schon fertig und schwammen uns aus. Dann um ca. 16:30 Uhr durften wir nach Hause, wenn wir nicht noch Nachschwimmen mussten.

Am nächsten Tag trafen wir uns um kurz vor 9 Uhr. Wir waren alle noch sehr müde, aber hatten Lust zu schwimmen. Dann um 9 Uhr durften wir ins Dulsberg Bad rein und uns Einschwimmen. Kurz darauf ging es dann auch schon los mit Rücken. Bei Rücken wurden sehr viele disqualifiziert. Dann kam Delphin. Das ging sehr schnell zu Ende, weil dann auch schon die Pause kam, wo alle die disqualifiziert wurden, Nachschwimmen konnten. Nicht alle hatten dabei eine verbesserte Zeit. Nach der Pause um 13:15 Uhr kam dann noch Lagen. Da bei Lagen wahrscheinlich so gut wie jeder seine Lieblingslage schwimmen durfte, war jeder glücklich. Und am Ende kam die Siegerehrung, wo die ersten drei Staffeln eine Medaille bekamen.

Unsere SG freute sich über: 1x 1. Platz
  3x 4. Platz
1x 5. Platz
2x 7. Platz

2014_dmsj01.jpg 2014_dmsj02.jpg
2014_dmsj03.jpg 2014_dmsj04.jpg
2014_dmsj05.jpg 2014_dmsj06.jpg
2014_dmsj07.jpg 2014_dmsj08.jpg
2014_dmsj09.jpg 2014_dmsj10.jpg
2014_dmsj11.jpg 2014_dmsj12.jpg
2014_dmsj13.jpg 2014_dmsj14.jpg

von Laura Kretschmer und Jannika Meurs

AMTV-Erfolge bei den Deutschen Freiwasser Meisterschaften2014 in Hamburg
Karl-Ludwig Rehn wird zweifacher Deutscher Meister
eingestellt am: 14.08.2014

Freiwasser-Schwimmen ist ganz anders: keine Leinen, kein Strich am Boden, keine Wende nach 25 Metern; dafür: keine Warmwasser-Garantie unter freiem Himmel, Start mit 50 Konkurrenten gleichzeitig, Kurs finden, Gerangel an den Wendebojen, lange Strecken möglichst geradeaus schwimmen, am Ziel dann das Handgelenk nochmal hoch zur Zeitnahme.

In der Doven Elbe in Hamburg-Allermöhe fanden vom 3. bis zum 6.Juli die Deutschen reiwasser-Meisterschaften statt. 765 Starter aus 223 Vereinen hatten 1076 Einzel- und 78 Staffelmeldungen abgegeben. Das waren absolute Rekordzahlen für die Freiwasser-Meisterschaften, bei denen die Wettkämpfe der offenen Klasse, der Jugend und der Masters gemeinsam durchgeführt werden. So konnten dort die Stars der Schwimmszene, wie Mehrfach-Weltmeister Thomas Lurz, aus nächster Nähe beobachtet werden.

Super Wetter (Wassertemperatur bis zu 22° C), eine gut geeignete Örtlichkeit im Leistungszentrum Rudern und Kanu und eine Vielzahl engagierter Helfer aus allen Hamburger Vereinen machten diese Meisterschaft zu einem tollen Erlebnis.

Mehrere Aktive der SG AMTV-FTV waren am Start.

Erfolgreichster Teilnehmer war dabei Karl-Ludwig Rehn (AK 75), der über 2.500 m und 5.000 m (in 1:53:01,45) Deutscher Meister wurde. Dabei konnte ihn am Samstag auch ein einsetzendes Gewitter nicht vom Erfolg abhalten: kurz vor dem Ziel wurde er beim 2,5 km-Wettkampf aus dem Wasser geholt, weil das Rennen aus Sicherheitsgründen abgebrochen werden musste. Da er seine Altersklasse zum Zeitpunkt des Abbruchs anführte, wurde ihm der Meistertitel zuerkannt.

Marion Hummel (AK 35) absolvierte ebenfalls beide Strecken und belegte die Plätze 9. (5 km) und 10. (2,5 km). Steffi Rolle (AK 30) ging ihr 5.000 m-Rennen so schnell an, dass ihre Brille schlapp machte und das Band riss. Steffi freute sich, so gehandikapt noch den 7.Platz zu erreichen.

Im Wettkampf über 2.500 m belegten Dirk Lehsten (AK 40) und Bernt Matthes (AK 60) die Plätze 4. bzw. 5.

Die Mixed-Staffel mit Marion, Dirk und Olaf Andresen schafften den 13. Rang in der AK 120+.

Auch die jungen Schwimmerinnen und Schwimmer konnten sich gut platzieren:

Olivia Kuc und Stine Menk (beide Jg. 1998) belegten über 2.500 m die Plätze 11. bzw. 14 in der Jahrgangswertung.

Björn Kammann (Jg. 2001) erreichte über 2.500 m Platz 8 im Jahrgang. Leon Ehrenberg (Jg. 1999) startete über 5.000 m und schaffte es auf den 12. Platz.

Till Jobst Boerner (Jg. 1997) schwamm über 5.000 m auf Platz 12 (Jahrgang). Er startete auch über 10.000 m (2:22:44,10) und wurde 21. in der offenen Klasse bzw. 10. In der Juniorenwertung.

Bernt, Marion, Karl-Ludwig     Karl-Ludwig
Marion, Steffi     Till

bm

Deutsche Jahrgangsmeisterschaften
eingestellt am: 20.06.2014

Björn Kammann Deutscher Meister im Mehrkampf - Schmetterling.
Protokoll Deutsche Jahrgangsmeisterschaften - Abschnitt 12

Herzlichen Glückwunsch!

Deutschen Meisterschaften in Berlin
eingestellt am: 03.05.2014

Paulina Schmiedel belegt einen hervorragenden 3. Platz bei den Deutschen Meisterschaften in Berlin über 50m Schmetterling in einer Zeit von 27,04s.
Über 100m Freistil erreicht sie heute am 03.05. mit neuer persönlicher Bestleistung von 55,76s erneut den 3. Platz.

Herzlichen Glückwunsch!

Hamburger Kurzbahnmeisterschaften 2013 vom 9.11 - 10.11.2013
eingestellt am: 08.12.2013

Am Samstagmorgen begann erneut ein erlebnisreiches Wochenende für alle Schwimmer/innen unserer Startgemeinschaft, die sich durch Erreichen der Pflichtzeiten für die Hamburger Kurzbahnmeisterschaften qualifizierten. Wir gingen mit 32 weiblichen und 30 männlichen Aktiven gegen 405 Aktive anderer Vereine an den Start. Durch die recht hohe Teilnehmerzahl erklang an diesem Wochenende über 2000mal das Startsignal. Wir starteten insgesamt 269-mal und konnten die nachstehenden Plätze erreichen.

  Jahrgang offene Klasse
  1.Platz 2.Platz 3.Platz 1.Platz 2.Platz 3.Platz
Olivia Kuc 4x 1x 3x
Stine Menk 2x 3x 1x 1x
Jannika Meurs 1x 1x
Melina Dose 4x 3x
Verena Zielke 3x 1x
Alexandra Borucki 2x 2x
Leonie Könekamp 2x
Laura Kretschmer 1x
Henrike Vogel 1x
Miriam A. Follmann 1x
Lara Serindag 1x
Björn Kammann 5x 2x
Florian Grunert 1x 2x 2x 1x
Jonas Blank 1x 1x
Tray Tyron Barnes 1x
Tom Simmeth 2x 1x
Luca M. Bally 1x 1x
Leon Ehrenberg 1x
Felix Kirschstein 1x
Marcel Luck 1x
Sven Thöne 1x
Torben Knevel 1x
Tim Sevecke 1x
Thimo Sprätz 1x
Sebastian Stender 1x

Staffel (Endlich mal wieder eine Teilnahme einer Herrenstaffel 4X 50m Freistil 2.Platz)
Florian und Tom (leider nicht auf dem Bild Marcel und Sven)
Allen Aktiven herzliche Glückwünsche zu ihren Titeln und Leistungen.

Das gesamte Wochenende wurden alle Teilnehmer durch das junge Verpflegungsteam der Startgemeinschaft bei Kräften gehalten. Auch hier ging es zu Stoßzeiten teilweise recht turbulent zu und Proviant musste mehrfach nachgekauft werden. Aber die jungen Damen und Herren hatten alles perfekt im Griff.

Verpflegungsteam

Da wir eine große Stargemeinschaft sind, ist es nicht immer möglich alle auf einem Foto zu vereinen. Daher einige Aktive und Trainer am Beckenrand.

Impressionen

Abschließend bleibt nur noch zu erwähnen, dass wir als Startgemeinschaft Ausrichter der Veranstaltung waren und den gesamten Teilnehmern einen reibungslosen Ablauf der Hamburger Kurzbahnmeisterschaften 2013 geboten haben.

Regina und Florian Grunert

58. internationales Neptunschwimmfest in der Hansestadt Rostock 25.- 27.10.2013
eingestellt am: 03.11.2013

Neptunschwimmfest Halle Am Freitag gegen 11 Uhr begann unsere Busfahrt mit Ziel Rostock, um dort als Team Hamburg mit 8 Hamburger Vereinen sowie einer geringen auswärtigen Athletenanzahl (trainieren jedoch alle im OSP ) und unseren Verbandsgruppentrainern Veith, Tobias und Jonas am Neptunschwimmfest teilzunehmen. Dieses Schwimmfest hat nicht nur eine lange Geschichte, es hat sich in den Jahren auch zum größten internationalen Nachwuchswettkampf in Mecklenburg-Vorpommern entwickelt. An diesen drei Wettkampftagen gingen 371 Aktive 2056-mal an den Start. Da gab es für uns 7 AMTV Aktive (Caroline und Till konnten leider nicht mitkommen) 49 Sprünge vom Startblock zuzüglich 6 Startsprünge bei den Finalteilnahmen. Bei ca. 50 % unser Starts schafften wir es unter unserer Meldezeit zu schwimmen. Neptunschwimmfest Team

Zwei 3. Plätze konnte Stine erschwimmen und Björn schaffte auch einen 3.Platz. Herzliche Glückwünsche euch Beiden.

Insgesamt haben wir alle an diesem Wettkampfwochenende viele Erfahrungen sammeln können, leider nicht nur positive, sondern einige Teilnehmer auch sehr schmerzhafte, im Hinblick auf die Treppen. Die Neptunschwimmhalle ist ein wunderschönes, sehr stilvolles Schwimmbad, welches viele Möglichkeiten zum angenehmen Verweilen bietet, leider sind die Treppenabgänge bei Barfußbegehung sehr glatt. Laut Veranstaltungsprotokoll wurde es für zwei weitere Schwimmer ebenfalls zu einer sehr schmerzhaften Erfahrung.

Aber wie man sieht, sind wir gut wieder in Hamburg angekommen. Vielleicht ein wenig müde und abgekämpft (da wir ansonsten immer für ein Foto etwas mehr lächeln, es war aber auch schon nach 21 Uhr), jedoch mit erweitertem Erfahrungsschatz und unserem supernetten Team.

Regina und Florian Grunert

7. Hamburger SprintCup 28./29.09.2013
eingestellt am: 13.10.2013

Sprint Cup (Olivia) Zu diesem Wettkampf traten wir mit 8 Aktiven unseres Vereins an, um uns mit ungefähr 400 anderen Athleten aus 42 Vereinen zu messen. Wie bereits eine Pressemitteilung verlauten ließ, galt es den DEIBLER zu schlagen. Daraus wurde an diesem Wochenende leider noch nichts, da Steffen nicht startete, jedoch Autogrammwünsche erfüllte. Na gut, wir trainieren fleißig weiter und arbeiten zukunftsorientiert und hart an diesem Vorhaben. Ansonsten konnten die meisten von uns Verbesserungen (manchmal auch nur leichte) in ihren Zeiten feststellen.

Olivia räumte an diesem Wochenende richtig ab: bei 6 Starts erschwamm sie zwei 2. Plätze sowie vier 3. Plätze. Björn wurde auch mit zwei Medaillen für zwei 2. Plätze geehrt.
Recht herzliche Glückwünsche euch beiden.

Dieses Wettkampfwochenende war für uns alle sehr spannend, da es über 2100 Einzelstarts gab und wir von namhaften Athleten der deutschen Schwimmszene umgeben waren und uns von ihrer Schnelligkeit und ihrem Können hautnah überzeugen konnten.

Sprint Cup (Gruppe)

Regina und Florian Grunert

DMS-J Vorkampf Ost am 21./22.9.2013
eingestellt am: 12.10.2013

Insgesamt gingen in Hamburg 118 Manschaften in drei verschieden Schwimmhallen an den Start, um sich für den Endkampf am 2./3.11.2013 im Dulsbergbad zu qualifizieren.

In Rahlstedt fand der Vorkampf Ost statt, wo 42 Mannschaften versuchten sich unter die ersten 8 ihrer Altersklasse zu schwimmen.

Davon waren 20 Mannschaften vom AMTV-FTV.

Nach Auswertung aller Protokolle haben sich 11 Mannschaften vom AMTV-FTV für den Endkampf qualifiziert.

Herzlichen Glückwunsch!

IB